Grußwort

1. Bürgermeister Konrad Barm

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Der November ist ein Monat der Besinnung und des Innehaltens. Am 17. November ist Volkstrauertag, der an die Opfer der Gewalt und der Kriege erinnern soll. Es ist ein Tag der Trauer und Mahnung zum Frieden.  In diesem Jahr gibt es erstmalig einen ökumenischen Gottesdienst am Samstag um 18.00 Uhr in der katholischen Stadtpfarrkirche. Im Anschluss daran findet ein gemeinsamer Fackelzug zum städtischen Friedhof mit Totengedenkfeier am Ehrendenkmal statt.  In den Ortsteilen unserer Markgrafenstadt finden ebenfalls wieder Gedenkfeiern statt, zu denen ich Sie herzlich einlade.  Auch hier haben sich einige Änderungen gegenüber den Vorjahren ergeben. Die jeweiligen Termine entnehmen Sie bitte der gesonderten Mitteilung der Stadt Burgau zum Volkstrauertag dieser Ausgabe von „Burgau aktuell“.

Es freut mich, Ihnen mitteilen zu können, dass auch in diesem Jahr wieder eine Abordnung unserer Patenkompanie der Bundeswehr aus Dornstadt an den Feierlichkeiten in Burgau und Unterknöringen teilnehmen wird.
Und schon jetzt darf ich mich bei allen mitwirkenden Vereinen ganz herzlich bedanken; sei es, dass sie mit ihren Fahnenabordnungen, musikalisch oder auf sonst eine Weise den Feierlichkeiten einen so würdigen Rahmen geben.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr Konrad Barm
Erster Bürgermeister