Grußwort

1. Bürgermeister Konrad Barm

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Ich darf Sie in diesem Monat auf die zahlreichen Faschings-Aktivitäten und Veranstaltungen hinweisen. Die entsprechenden Angaben dazu entnehmen Sie bitte unserem Veranstaltungskalender im Bereich Termine.

Besonders aufmerksam darf ich Sie aber auf das 425-jährige Jubiläum der Kinderbrotspeisung machen. Derzeit arbeitet eine Gruppe von 11 Schülern der Klasse 10aM der Mittelschule unter Leitung von Rolf Eichelmann an einer Tonplastik, die das Thema aufgreift und noch im Fasching ihren Platz auf dem Rathausplatz finden wird, wo traditionell die Kinderbrotspeisung endet.

Am 14. Februar findet um 19.00 Uhr die öffentliche Vernissage zum Thema Kinderbrotspeisung, Trommler-Albert und Burgauer Fasching in der Burgauer Galerie Groß statt. Sobald die Witterung es zulässt soll an der Grashüpferschule  eine  Wand  mit  Graffiti  gestaltet  werden,  die  unter fachlicher Anleitung diesmal den Grundschülern die Möglichkeit gibt, sich auf ihre Art mit dem Thema auseinander zusetzen.  Auch  der  Trommler-Albert  ist  dabei  mit  den Schülerinnen und Schülern Trommeln zu basteln, die dann am Umzug am Rußigen Freitag zum Einsatz kommen.


In der zweiten Jahreshälfte ist nun eine historische Ausstellung im Schloss geplant, die die Geschichte der Kinderbrotspeisung illustriert.
Im  Jubiläumsjahr  soll  der  „Startschuss“  fallen  für  eine ganze Bronze-Skulpturengruppe, die über die Stadt verteilt in den kommenden Jahren „wachsen“ soll. Dies soll heißen, dass an verschiedenen Orten in der Stadt verschiedene Bronzestatuen aufgestellt werden. Dies ist auf mehrere Jahre projektiert.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr Konrad Barm
Erster Bürgermeister